Zukunftslabor MINT zu Gast im Adreanum

Vom 02.11. bis zum 06.11.2015 war das Team des Zukunftslabor MINT auf einem Außeneinsatz im Gymnasium Andreanum. Mit dabei waren vier NAOs (programmierbare humanoide Roboter) und zwei Pleos (dinosaurierähnliche Roboter).

Den Schülerinnen und Schülern wurde die Gelegenheit gegeben, in dieser Zeit die Programmierung der Roboter zu erlernen und spannende Aufgaben zu lösen.

NAO-Roboterprogrammierung – Unter der Leitung von Sarah Bloore wurde gemeinsam ein Algorithmus zum Durchqueren des Labyrinths ausgearbeitet und in UML veranschaulicht

Des Weiteren wurden Grundlagen der Programmierung und die MINT-Studiengänge der Hochschule Hannover vorgestellt.

NAO-Roboterprogrammierung – Schüler beim Programmieren des NAOs

In einer großen Abschlussaufgabe konnten die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen über Programmierung im Team und Planung unter Beweis stellen. Allen Gruppen gelang es den NAO durch das Labyrinth zu führen.

NAO-Roboterprogrammierung – Schülerinnen und Schüler beobachten einen NAO beim Weg durch ein Labyrinth

Frau Lehrke, die Lehrerin, die die Schülerinnen und Schüler in einer Roboter-AG betreut sagte dazu:

„Es ist schön, dass uns die Gelegenheit gegeben wurde mit den NAOs zu arbeiten. So viele NAOs könnten wir uns als Schule gar nicht anschaffen. Es hat riesigen Spaß gemacht und die Schülerinnen und Schüler haben dabei vieles gelernt.“

Auch uns hat diese Woche riesigen Spaß gemacht und wir möchten bald wieder so etwas anbieten.


Haben Sie auch Interesse an einem Workshop im Zukunftslabor MINT?

Nähere Informationen über unsere Angebote für Sekundarstufe und Primarstufe finden Sie unter Angebote für Lehrkräfte.