Workshops – erste Besuche im April

Im April ging es nun offiziell los mit den Workshops im Zukunftslabor. Diese ersten Besuche möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Zunächst besuchte uns am 7. April eine erste Klasse der Eichendorffschule Hannover. Die Kinder forschten zum Thema Warum Fische schweben können. Ganz nach dem Vorbild richtiger Forscherinnen und Forscher schlüpften die Kinder in ihre Forscherkittel. Zwei echte Fische dienten als Anschauungsmaterial und wurden bestaunt. Die Mädchen und Jungen konnten den kleinen Flaschentaucher mit nach Hause nehmen, der während des Forschervormittag entstanden ist.

Am 14. April besuchte uns eine erste Klasse der Aueschule Aligse/Steinwedel. Geforscht wurde rund um das Thema Dichte und Flüssigkeiten wurden übereinander gestapelt. Den 18 Schülerinnen und Schüler hat das Experimentieren viel Spaß gemacht und sie möchten unbedingt recht bald wieder kommen. Die Anreise aus dem Raum Lehrte, mit der S-Bahn, klappte prima.

Schließlich besuchte uns am 15. April 2016 eine weitere erste Klasse der Eichendorrfschule. An diesem Forschervormittag ging es um eine große Frage: Braucht Luft Platz? 22 Schülerinnen und Schüler erforschten mit Hilfe von Luftballons, Strohhalmen und Papier die Eigenschaften von Luft.

Braucht Luft Platz? – Luftballonrakete

So wurde dieser unsichtbare Stoff Luft hörbar, spürbar und sichtbar gemacht. Die Kinder lernten: Luft ist überall und hat jede Menge Kraft. Den krönenden Abschluss dieses lehrreichen Vormittags bildete die „Zündung“ der Luftballonrakete.


Haben Sie auch Interesse an einem Workshop im Zukunftslabor MINT?

Nähere Informationen über unsere Angebote für Sekundarstufe und Primarstufe finden Sie unter Angebote für Lehrkräfte.