November der Wissenschaft – Warum Fische schweben können!

Im Rahmen des November der Wissenschaft fand am 08.11.2016 der Workshop mit dem Thema „Warum Fische schweben können“ statt. Bevor der Labortag allerdings beginnen konnte, hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Höver schon das erste Abenteuer zu bestehen.

Aufgrund des plötzlichen Schneefalls kamen die Kinder erst viel später an. Die freie Mitarbeiterin des NDR, Frau Angela Hübsch, die an diesem Vormittag für die Online Nachrichten und für einen Radiobeitrag des NDR 1 ein paar Eindrücke einfangen wollte, wartete aber auf die Schulklasse und wurde bestimmt reichlich belohnt, den so lebendig und turbulent sind bestimmt nur Interviews mit Kindern.

Grundschule Höver – Schüler_innen nach dem Workshop „Warum Fische schweben können“

Trotzdem sollte viel experimentiert werden.

„Da rede ich mal nicht viel und fange schnell an, damit das Forschen nicht zu kurz kommt“, begrüßte die Kursleiterin Frau Stürmer die Kinder.

Die Fischdame Dorothea machte es vor und Frau Stürmer erklärte den Kindern, dass Fische ein tolles Hilfsmittel benutzen, um so elegant im Wasser schweben zu können. Gemeinsam wurde ein Flaschentaucher gebaut, den die Kinder auch mit nach Haus nehmen konnten.

Warum Fische schweben können – ein Schüler mit seinem Flaschentaucher

Und dass man Rosinen das Schwimmen beibringen kann und dass diese „Schwimmflügel“ benutzen, konnte die Kinder auch nach diesem aufregenden Vormittag nochmals bestaunen.

Warum Fische schweben können – eine Schülerin beim Bestaunen der Rosinen mit „Schwimmflügeln“


Haben Sie auch Interesse an einem Workshop im Zukunftslabor MINT?

Nähere Informationen über unsere Angebote für Sekundarstufe und Primarstufe finden Sie unter Angebote für Lehrkräfte.