Zukunftstag 2017

Die Hochschule Hannover hat auch in diesem Jahr mit zahlreichen Aktionen f├╝r rund 250 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler den Zukunftstag gestaltet. An den Standorten Campus Linden, Expo Plaza, Bismarckstra├če, Ahlem und Kleefeld konnten die M├Ądchen und Jungen aus den Jahrg├Ąngen 5-8 in den f├╝nf Fakult├Ąten Hochschulluft schnuppern.

Auf dem Campus Linden stand der Zukunftstag ganz im Zeichen von MINT. Dort hatten die Fakult├Ąten I und II sowie die Zentralbibliothek und das E-Learning insgesamt 135 M├Ądchen und Jungen zu Gast.

Die Fakult├Ąt I bot in den Laboren der Technischen Redaktion, Kommunikationstechnik, W├Ąrmetechnik, Regelungstechnik und Mechatronik, Elektrotechnik, Ingenieurinformatik viele spannende Aktionen zum Mitmachen an. Es wurden u.a. Elektronikschaltungen in Form eines Blinkies gel├Âtet, Goldsuche ├╝ber den PC gestartet, Apps programmiert, Modelhubschrauber geflogen, Elektromotoren gebaut sowie Ballontiere geknotet und Origamifiguren hergestellt.

Auch die Zentralbibliothek am Campus Linden hatte Jungen und M├Ądchen zu Gast, die sich neben den allgemeinen Bibliotheksarbeiten auch an der Erstellung einer Webseite versuchten. Das E-Learning bot einen Einblick in modernes Lernen mit zeitgem├Ą├čen Mitteln.

In der Fakult├Ąt II im Labor f├╝r Str├Âmungsmaschinen, wurden die zuvor selbstgebauten Windr├Ąder von 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer getestet.

Am Standort Ahlem nahmen in der Fakult├Ąt II Abteilung Bioverfahrenstechnik 13 Sch├╝lerinnen und 16 Sch├╝ler, also insgesamt 29 Jugendliche, an interessanten Laborveranstaltungen teil. Mikrobiologie und D├╝nnschichtchromatographie sowie K├Ąseherstellung und Verpackungstechnologie waren Inhalte der Aktionen.

Das neue Zukunftslabor MINT der Fakult├Ąten I, II und IV am Standort Bismarckstra├če bot f├╝r 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Aktionen mit Zahnr├Ądern, LEGO-Robotern und das App-Programmieren mit dem AppInventor an.

Auf der Expo Plaza fanden sich 61 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ein, die interessante Einblicke in die Fakult├Ąt III Medien, Information und Design erhielten. Die stark nachgefragten Angebote kamen aus den Bereichen Radio machen, Produktdesign, Innenarchitektur. Bei einem Angebot lauschten die Jugendlichen dem Sound beim Zeichnen

Am Standort Kleefeld konnten in der Fakult├Ąt V M├Ądchen und Jungen an der Aktion ÔÇ×Ein silberner Ring f├╝r Dein SelbstbewusstseinÔÇť unter Anleitung von Herrn Kreutter teilnehmen.

Der Zukunftstag an der Hochschule Hannover bietet einen ersten Einblick f├╝r M├Ądchen und Jungen in die Studien- und Berufswelt.