neuer Workshop „Programmieren mit Scratch Junior“

Am 22.08.2017 war es soweit, unser neuer Workshop für den Primarbereich fand erstmalig statt. Die ersten teilnehmenden Schüler_innen stammten aus der Klasse 3b der Grundschule Tiefenriede. Sie begleiteten uns von der „Story“ hin zu ersten Animationen.

Als digitale Lernumgebung für die Grundschule eignet sich Scratch Junior hervorragend. So kann es fächerübergreifend mit den Grundschulfächern Deutsch, Mathematik und Englisch verbunden werden und führt die Kinder in die Welt des Programmierens ein. Die 3b und ihre Lehrkraft hatten sehr viel Spaß an dieser kostenlosen App und konnten mit den bereitgestellten Tablets innerhalb kürzester Zeit wunderbare kleine Geschichten inszenieren.

Schüler_innen beim Programmieren mit Scratch Junior

 

So hatte ein Teil der Klasse Spaß an der Animation von Sportgeschichten, die im Stil eines Radioreporters kommentiert wurden. Während andere wiederum kleine Abenteuer in der Tiefsee oder auf fernen Planeten mit der kleinen Katze Scratch und ihren Freund_innen durch eigene Fotos und Zeichnungen komplettierten.

Schüler_innen der Klasse 3b der Grundschule Tiefenriede

Auf alle Fälle ein Workshop, der Lust auf mehr macht. Die App kann von den Kindern kostenlos geladen und benutzt werden. Der Bezug zu der Sprache, die der Roboter Pepper „spricht“ oder die dinosaurierähnlichen Pleos „verstehen“, war für die Kinder sehr erstaunlich. Der Scratch Junior Workshop ist der frühste Baustein des Zukunftslabors MINT, um die digitale Bildung von der Grundschule bis zum Abitur zu begleiten. So ist dieser Kurs die ideale Vorbereitung zu dem Workshop „Dein eigenes Computerspiel“, der bei uns ab der fünften Klasse stattfindet. Bei diesem treffen die Schüler_innen dann auf Scratch 2, eine erwachsenere Form von Scratch Junior.


Haben Sie auch Interesse an einem Workshop im Zukunftslabor MINT?

Nähere Informationen über unsere Angebote für Sekundarstufe und Primarstufe finden Sie unter Angebote für Lehrkräfte.