MINT-Mentoring – Osterferien 2018 – Berichte #5

Insgesamt waren in diesen Osterferien 21 Studieninteressierte an der Hochschule Hannover mit ihren Mentorinnen und Mentoren unterwegs. Ganz besonders freut uns dabei der mit neun Teilnehmerinnen hohe Frauenanteil.

Als letztes folgt heute der Bericht der Studentin Julia. Sie wurde in ihrem Studiengang Angewandte Informatik gleich von zwei Schülern begleitet.

In den vergangenen Osterferien hatten wieder Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in die Studiengänge der Hochschule Hannover hinein zu schnuppern, an Vorlesungen und Übungen teilzunehmen und Studierende alles Wichtige rund um das Studium zu fragen.

Die beiden Schüler, die mich im Studiengang Angewandte Informatik begleitet haben, waren beide noch nicht genau sicher, wo genau und was sie in Zukunft studieren wollen.

Sich einmal wirklich in dem Studiengang umzuschauen, für den man sich interessiert, statt sich auf Internetseiten und in Prospekten Texte darüber durchzulesen, hat beiden Schülern sehr geholfen und gut gefallen.

Obwohl sie unterschiedliche Fragen und Gedanken zum Thema Studieren hatten, haben beide schnell gemerkt, wie es ist, Student zu sein und wie genau ein Informatikstudium aussieht und abläuft.

Die Fragen, welcher Studiengang der Richtige ist oder ob ein Vollzeit oder ein duales Studium die bessere Wahl ist, kann ich natürlich nicht für andere beantworten, aber es macht mir Freude den Schülerinnen und Schülern zu einem realistischen Eindruck des Studiengangs zu verhelfen, sodass sie sich solche Fragen irgendwann selbst beantworten können.

Insgesamt hat mir das Mentoring wieder sehr viel Spaß gemacht und mich einmal mehr wieder merken lassen, wie viel Freude mir mein Studium macht.


Die nächste Möglichkeit am MINT-Mentoring teilzunehmen besteht in den Herbstferien 2018.