Vortragsübersicht für den 02.02.2023

Zeitleiste A: 10:15 Uhr bis 11:00 Uhr

Prof. Dr.-Ing. Robert Patzke
Prof. Dr. -Ing. Martin Streitenberger

Von Studierenden und Professoren der Elektronik an der Hochschule Hannover entwickelt: Am Körper befestigte Sensoren messen Bewegungen und übertragen die Daten per Funk an eine Zentrale. Diese steuert verschiedene elektronische Musikinstrumente und eine Bühnenbeleuchtung.

Prof. Dr.-Ing. Stefan Beißner

Sensoren in der Technik ermöglichen z.B. die Messung von Beschleunigung, Drehrate, Torsion, Temperatur, magnetischer Feldstärke. Im Schnelldurchlauf erfahren wir die Funktionsweise eines Sensors. Wir überprüfen im Experiment, ob sich der Sensor an die Theorie hält.

Kevin Karnbach

Eine Fabrik fast ohne Personal? Wo und wie greift der Mensch ein? Von Bestellung bis Ausgabe des individuellen Produktes ist Kommunikation und Ablauf fast vollständig automatisiert – z.B. eine Krankenhausapotheke.

Prof. Dr.-Ing. Benjamin Sahan

Prof. Dr.-Ing. Alexander Kreim

50% der elektrischen Energie wird – mit zunehmender Tendenz – von elektrischen Antrieben verbraucht. Aktuell erlebt die elektrische Antriebstechnik insbesondere durch Themen wie Elektroautos und Wärmepumpen einen nie zuvor dagewesenen Boom. Diese Veranstaltung gibt einen ersten Einblick in die Welt der elektrischen Antriebe vom Elektromagnet bis hin zur drehenden Welle.

Prof. Dr. Aaron Mengelkamp
Michael Neumann

Wir zeigen die Inhalte sowie Berufsperspektiven des Studiengangs Wirtschaftsinformatik auf. Sie lernen insbesondere auch Praxisbeispiele aus Ihrem Alltag kennen, die mit Hilfe von Wirtschaftsinformatik-Kenntnissen entwickelt wurden.

Prof. Dr.-Ing. Stefan Niehe

Stellvertretend für alle Studiengänge der Fakultät I erfolgt ein Überblick über die Studieninhalte und den Aufbau des Studiengangs Mechatronik, mit kurzen Erläuterungen der für die SuS häufig „unbekannten“ Begriffe (Tutorium, CP, SWS, ...). Als typisches anwendungsbezogenes Labor wird anschließend das Roboterlabor mit der Möglichkeit präsentiert, aktiv einen Roboter zu bedienen.

Dr.-Ing. Sabine Walter

Technische Redakteure erstellen Informationsmedien für so unterschiedliche Zielgruppen wie Kunden, Servicetechniker:innen oder Mitarbeiter:innen des eigenen Unternehmens. In der Veranstaltung berichten Absolventen des Studiengangs „Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion“ von ihren Aufgaben und ihrem Berufsalltag.

Stefan Reddig

Es werden Phänomene mit Hochspannung gezeigt. Darunter Blitzeinschläge mit 800.000 Volt, Lichtenbergfiguren, ein Ionenantrieb und die Gefahr von Regen für Hochspannungsanlagen.

Prof. Dr.-Ing. Markus André

Vorstellung der Berufsbilder und Profile der Studiengänge Maschinenbau / Verfahrens-, Energie- und Umwelttechnik / Ingenieurinformatik-Maschinenbau / Wirtschaftsingenieur*in Maschinenbau. Wie sieht ein Studium an der HsH aus? Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Prof. Dr. Bernd Hager

Anhand anschaulicher Anwendungsbeispiele wird der Herstellungsprozess vom gewalzten Metall bis zum Blechbauteil gezeigt. Dabei kommen laboreigene Maschinen wie z.B. eine Hochdruck-Wasserstrahlschneidanlage, eine 45to-Biegemaschine, eine 100to-Hydraulikpresse sowie eine Clinchmaschine zum Einsatz.

Prof. Dr.-Ing. Saskia Schwermann
Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß

Vielfalt der Milchprodukte als sensibles Lebensmittel und deren nachhaltige Verpackung. Augen auf beim Lebensmittelkauf! Vorstellung attraktiver Berufs-felder. Demonstration + Versuche: Käse(-verpackung)

Corinna Bosse

Das Bewerbungsverfahren der Siemens AG wird vorgestellt. (Worauf kommt es bei einer Bewerbung an? Wie bereite ich mich auf den Auswahltag/Bewerbungsgespräch vor? Was ist dem Unternehmen wichtig?) Ebenso stellt ein dualer Studierender den duale Studiengang Bachelor of Engineering in Elektro- und Informationstechnik inkl. Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik (w/m/d) vor.

Dr. Lennard Wolf

Wir untersuchen mit chemischen und physikalischen Methoden, warum Gummibärchen überhaupt farbig sind. Vom Auflösen in wässriger Lösung mit dem Bunsenbrenner bis zur modernen Analytik ist alles dabei.

Prof. Dr.-Ing. Heiko Hepp

In Praxisbeispielen aus den Studiengängen „Mechatronik“ sowie „Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität“ werden Solarcarport, induktive Ladung, Mechatroniklabor vorgestellt. Sie haben in diesem Bereich ausgezeichnete Möglichkeiten, als Ingenieurin oder Ingenieur, bei der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken.

Zeitleiste B: 11:15 Uhr bis 12:00 Uhr

Prof. Dr. Dirk Heithecker
Carsten Krupp

Mit dem Bachelor-Studiengang „Betriebswirtschaftslehre BBA“ inklusive hohem Praxisanteil und eigenständigen Projekten mit Unternehmen starten Sie durch und können sich damit für interessante Tätigkeiten auf dem Arbeitsmarkt qualifizieren. Ihre persönliche Entwicklung wird mit Schulungen der Sozialen Kompetenz unterstützt, in denen Ihr fachübergreifendes Denken und das Finden von Lösungen im Team gefördert werden.

Die Digitalisierung und nachhaltiges Handeln werden in den Betrieben immer wichtiger, daher richtet sich der Studiengang an aufgeschlossene junge Menschen, welche die anstehenden entsprechenden Veränderungsprozesse aktiv mitgestalten möchten.

Prof. Dr.-Ing. Stefan Beißner

Sensoren in der Technik ermöglichen z.B. die Messung von Beschleunigung, Drehrate, Torsion, Temperatur, magnetischer Feldstärke. Im Schnelldurchlauf erfahren wir die Funktionsweise eines Sensors. Wir überprüfen im Experiment, ob sich der Sensor an die Theorie hält.

Kevin Karnbach

Eine Fabrik fast ohne Personal? Wo und wie greift der Mensch ein? Von Bestellung bis Ausgabe des individuellen Produktes ist Kommunikation und Ablauf fast vollständig automatisiert – z.B. eine Krankenhausapotheke.

Prof. Dr.-Ing. Benjamin Sahan

Prof. Dr.-Ing. Alexander Kreim

50% der elektrischen Energie wird – mit zunehmender Tendenz – von elektrischen Antrieben verbraucht. Aktuell erlebt die elektrische Antriebstechnik insbesondere durch Themen wie Elektroautos und Wärmepumpen einen nie zuvor dagewesenen Boom. Diese Veranstaltung gibt einen ersten Einblick in die Welt der elektrischen Antriebe vom Elektromagnet bis hin zur drehenden Welle.

Prof. Dr. Aaron Mengelkamp
Michael Neumann

Wir zeigen die Inhalte sowie Berufsperspektiven des Studiengangs Wirtschaftsinformatik auf. Sie lernen insbesondere auch Praxisbeispiele aus Ihrem Alltag kennen, die mit Hilfe von Wirtschaftsinformatik-Kenntnissen entwickelt wurden.

Prof. Dr.-Ing. Stefan Niehe

Stellvertretend für alle Studiengänge der Fakultät I erfolgt ein Überblick über die Studieninhalte und den Aufbau des Studiengangs Mechatronik, mit kurzen Erläuterungen der für die SuS häufig „unbekannten“ Begriffe (Tutorium, CP, SWS, ...). Als typisches anwendungsbezogenes Labor wird anschließend das Roboterlabor mit der Möglichkeit präsentiert, aktiv einen Roboter zu bedienen.

Prof. Dr.-Ing. Hanno Homann
Prof. Dr.-Ing. Martin Mutz

Wie werden Roboter (Spielzeug und Industrie) und Geräte so programmiert, dass sie komplexere Aufgaben selbständig durchführen? Mit Hilfe von Bilderkennung und Machine Learning können Flugkopter Objekte verfolgen, Industrieroboter Beer-Pong spielen und selbstfahrende Roboter Personen ausweichen. Inkl. Vorführung!

Prof. Dr.-Ing. Pascal Witte

Wir erklären und alle löten sich ihre eigene Infrarot-Fernbedienung mit nur einer Funktion, aber für 1000 Geräte. 

Dr.-Ing. Sabine Walter

Lernen darf und soll Freude machen. Daher werden immer mehr Lernspiele auch im beruflichen Umfeld eingesetzt. Die Teilnehmer:innen testen ein Lernspiel, das für Studierende in den unteren Semestern entwickelt wurde und erfahren wie der Studiengang „Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion“ sie auf solche Aufgaben im Beruf vorbereitet.

Prof. Dr.-Ing. Markus André

Laborveranstaltungen sind ein wesentlicher Teil des Ingenieur-Studiums an der HsH. Wir stellen Ihnen einige ausgewählte Labore in einem Rundgang vor.

Nicole Pfrimmer
Gabriele Starke

Die Industrie- und Handelskammer informiert dich über Möglichkeiten einer beruflichen Ausbildung – egal, ob du eher gestalten, dich um IT-Sicherheit oder Organisatorisches im Büro und bei Veranstaltungen kümmern oder lieber im technischen Bereich tätig sein möchtest. Ein Azubi ist auch mit dabei und berichtet von seinem spannenden Alltag.

Prof. Dr. Bettina Biskupek-Korell
Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß

Beispiele für die klimaeffiziente Nutzung von Energie auf Basis von Biomasse.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Patzke

Ein Beispiel für den großen Beitrag der Ingenieurwissenschaften zur Gestaltung einer nachhaltigen, klimaneutralen Energieversorgung ist der Wasserstoffkreislauf. Dieser wird in einfachen Worten erklärt und anhand eines funktionsfähigen Modells veranschaulicht. Im Anschluss werden in einfachen Versuchen zum Selbermachen grundlegende Größen und Gesetze der Elektrotechnik spielerisch vermittelt.

Corinna Bosse

Das Bewerbungsverfahren der Siemens AG wird vorgestellt. (Worauf kommt es bei einer Bewerbung an? Wie bereite ich mich auf den Auswahltag/Bewerbungsgespräch vor? Was ist dem Unternehmen wichtig?) Ebenso stellt ein dualer Studierender den duale Studiengang Bachelor of Engineering in Elektro- und Informationstechnik inkl. Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik (w/m/d) vor.

Dr. Lennard Wolf

Wir untersuchen mit chemischen und physikalischen Methoden, warum Gummibärchen überhaupt farbig sind. Vom Auflösen in wässriger Lösung mit dem Bunsenbrenner bis zur modernen Analytik ist alles dabei.

Prof. Dr.-Ing. Sönke Schoof

Im Studiengang "Mathematik und Data Science" lernst du angewandte mathematische Methoden kennen, um Probleme aus Technik und Wirtschaft zu analysieren, zu modellieren, am Rechner zu simulieren und praxisnahe Lösungen zu erarbeiten.

Die Anwendungsfelder reichen in der Vertiefung Technomathematik von der Entwicklung nachhaltiger Energiesysteme, Bildanalyse in der Medizintechnik und Algorithmen für autonomes Fahren zu Finanzanalysen, Logistik und Mobilitätsplanung in der Vertiefung Wirtschaftsmathematik.

Prof. Dr.-Ing. Heiko Hepp

In Praxisbeispielen aus den Studiengängen „Mechatronik“ sowie „Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität“ werden Solarcarport, induktive Ladung, Mechatroniklabor vorgestellt. Sie haben in diesem Bereich ausgezeichnete Möglichkeiten, als Ingenieurin oder Ingenieur, bei der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken.

Zeitleiste C: 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr

Prof. Dr.-Ing. Martin Lassahn

Wie kann man nachhaltige Anwendungen finden? Was ist notwendig ist, um diese zu realisieren?

Beispiel einer Straßenbeleuchtung. Muss diese die ganze Nacht leuchten? Was muss man entwickeln und planen, um das besser zu machen?

Prof. Dr.-Ing. Stefan Beißner

Sensoren in der Technik ermöglichen z.B. die Messung von Beschleunigung, Drehrate, Torsion, Temperatur, magnetischer Feldstärke. Im Schnelldurchlauf erfahren wir die Funktionsweise eines Sensors. Wir überprüfen im Experiment, ob sich der Sensor an die Theorie hält.

Michele Schack 

Technikinteressiert und Lust zu studieren? Aber keine Idee, welches Studium das Richtige für dich ist? Dann nimmt teil an "StudyMINT – Das naturwissenschaftlich-technische Orientierungssemester" der Hochschule Hannover!

Um Orientierung in diesem Dschungel aus Möglichkeiten zu geben, bietet die Hochschule Hannover mit StudyMINT ein Orientierungssemester im naturwissenschaftlich-technischen Bereich an.

Prof. Dr.-Ing. Stefan Niehe

Stellvertretend für alle Studiengänge der Fakultät I erfolgt ein Überblick über die Studieninhalte und den Aufbau des Studiengangs Mechatronik, mit kurzen Erläuterungen der für die SuS häufig „unbekannten“ Begriffe (Tutorium, CP, SWS, ...). Als typisches anwendungsbezogenes Labor wird anschließend das Roboterlabor mit der Möglichkeit präsentiert, aktiv einen Roboter zu bedienen.

Prof. Dr.-Ing. Hanno Homann
Prof. Dr.-Ing. Martin Mutz

Wie werden Roboter (Spielzeug und Industrie) und Geräte so programmiert, dass sie komplexere Aufgaben selbständig durchführen? Mit Hilfe von Bilderkennung und Machine Learning können Flugkopter Objekte verfolgen, Industrieroboter Beer-Pong spielen und selbstfahrende Roboter Personen ausweichen. Inkl. Vorführung!

Prof. Dr.-Ing. Pascal Witte

Wir erklären und alle löten sich ihre eigene Infrarot-Fernbedienung mit nur einer Funktion, aber für 1000 Geräte. 

Stefan Reddig

Es werden Phänomene mit Hochspannung gezeigt. Darunter Blitzeinschläge mit 800.000 Volt, Lichtenbergfiguren, ein Ionenantrieb und die Gefahr von Regen für Hochspannungsanlagen.

Prof. Dr.-Ing. Markus André

Vorstellung der Berufsbilder und Profile der Studiengänge Maschinenbau / Verfahrens-, Energie- und Umwelttechnik / Ingenieurinformatik-Maschinenbau / Wirtschaftsingenieur*in Maschinenbau. Wie sieht ein Studium an der HsH aus? Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Prof. Dr. Bernd Hager

Anhand anschaulicher Anwendungsbeispiele wird der Herstellungsprozess vom gewalzten Metall bis zum Blechbauteil gezeigt. Dabei kommen laboreigene Maschinen wie z.B. eine Hochdruck-Wasserstrahlschneidanlage, eine 45to-Biegemaschine, eine 100to-Hydraulikpresse sowie eine Clinchmaschine zum Einsatz.

Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß
Prof. Dr. Bettina Biskupek-Korell

Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz, leckere Nahrungs- und Genussmittel, Naturkosmetik: gemeinsames (Grund-)Studium in der Bioverfahrenstechnik, Vertiefung in innovativen Technologien – tausende attraktive Jobs. Versuche und Verkostung!

Prof. Dr.-Ing. Joachim Patzke

Ein Beispiel für den großen Beitrag der Ingenieurwissenschaften zur Gestaltung einer nachhaltigen, klimaneutralen Energieversorgung ist der Wasserstoffkreislauf. Dieser wird in einfachen Worten erklärt und anhand eines funktionsfähigen Modells veranschaulicht. Im Anschluss werden in einfachen Versuchen zum Selbermachen grundlegende Größen und Gesetze der Elektrotechnik spielerisch vermittelt.

Prof. Dr. Henning Austmann

Bärbel McRitchie

„International Business Studies“ (IBS) ist ein internationaler Doppelbachelor-Studiengang für alle, denen globale Nachhaltigkeit und Wirtschaft wichtig sind. Der Clou: Nach 8 Semestern (davon 2 Praxisphasensemester und 2 Semester im Ausland) bekommen unsere Absolvent*innen gleich zwei Bachelor-Abschlüsse; einen von uns und einen von der gewählten Partneruni (Spanien, Irland, Finnland, Schottland oder China).

Prof. Dr.-Ing. Sönke Schoof

Im Studiengang Mathematik und Data Science lernst du angewandte mathematische Methoden kennen, um Probleme aus Technik und Wirtschaft zu analysieren, zu modellieren, am Rechner zu simulieren und praxisnahe Lösungen zu erarbeiten.

Die Anwendungsfelder reichen in der Vertiefung Technomathematik von der Entwicklung nachhaltiger Energiesysteme, Bildanalyse in der Medizintechnik und Algorithmen für autonomes Fahren zu Finanzanalysen, Logistik und Mobilitätsplanung in der Vertiefung Wirtschaftsmathematik.

News

Neuigkeiten im Überblick

Alle News