Workshops für den Sekundarbereich

Für die Sekundarstufe I und II bieten wir verschiedene Workshops an, die jeweils vormittags von 9:00 bis 13:00[1],[2] stattfinden.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie jeweils nach einem Klick auf den Namen des Workshops.

Zielgruppe: Sekundarstufe II ab Klasse 10
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: donnerstags und freitags 9.00 – 13.00

NAOs, das sind sympathische kleine Roboter, die wir in diesem Workshop kennenlernen und programmieren wollen. NAO kann tanzen, singen und sprechen. Spielerisch werden Informatikgrundlagen mithilfe des humanoiden Roboters NAO veranschaulicht und durch unsere Expert_innen zielgruppengerecht vermittelt. Unsere NAO-Truppe wartet auf Ihre Schülerinnen und Schüler. 

Grundkenntnisse der Informatik sind nicht nötig, daher richtet sich dieses Angebot auch an Schulen, die keinen Informatikunterricht anbieten. Das Einbinden des Workshops in den Informatik-Unterricht zum Thema Automatentheorie bietet sich an.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Anmeldeformular

* = Pflichtfeld

Mit der Terminanfrage für einen Workshop erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Bearbeitung der Terminanfrage und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgruppe: Sekundarstufe I ab Klasse 5 + Sekundarstufe II ab Klasse 10
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: donnerstags und freitags, 9.00 – 13.00

Informatik zum Anfassen.

Der leichte und spielerische Umgang mit den LEGO-Robotern begeistert Schülerinnen und Schüler. Schnell macht der Roboter auch das was er machen soll. Sensationelle Programmier-Erfolge und eine extrem einfache Umsetzung der Programmierbefehle durch eine leichte Bedienoberfläche, ermöglichen auch dem/der ungeduldigsten Schülerin oder Schüler stufenweise komplexere Programme aufzubauen und diese anschließend auf den LEGO-Robotern auszuführen.

Wichtige Informatikgrundlagen, wie z.B. das Schleifenkonzept werden dabei anschaulich vermittelt. 

Die Funktionsweisen von Sensoren werden einleuchtend am Beispiel des Ultraschallsensors erklärt und sofort praktisch umgesetzt. Messen, auslesen und verarbeiten-wie geht man mit den gewonnenen Daten um?

Im Verlauf dieses Vormittags erlernen die Schülerinnen und Schüler wichtige Basics, die sie für eine Digitale Transformation der zukünftigen Arbeitswelt aller Berufsgruppen vorbereiten.

Informatikgrundkenntnisse sind nicht nötig.

Im Rahmen des November der Wissenschaft entstand für RTL Nord ein Fernsehbeitrag, der einen guten Eindruck vermittelt, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Anmeldeformular

* = Pflichtfeld

Mit der Terminanfrage für einen Workshop erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Bearbeitung der Terminanfrage und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgruppe: Sekundarstufe I ab Klasse 7 + Sekundarstufe II ab Klasse 10
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: dienstags, 9.00 – 13.00

Smartphones & Tablet PCs – Was früher Zukunftsmusik war ist heute schon Wirklichkeit: Pfiffige elektronische Geräte, die mit Hilfe von kleinen Programmen, auch Apps genannt, das Leben ihrer Nutzer_innen erleichtern sollen.

Doch wie funktionieren diese „Apps“ und was verbirgt sich hinter der Oberfläche?

In diesem Modul gehen Schülerinnen und Schüler dieser Frage auf den Grund und entwickeln in einem weiteren Schritt eigene Apps. Dabei wird im ersten Teil des Workshops eine Einführung in die freie Entwicklungssoftware App Inventor vom MIT gegeben. Es werden die grundlegenden Funktionen erläutert, die zum Umgang mit App Inventor notwendig sind und ein kurzer, interaktiv gestalteter Exkurs in die Grundlagen der Softwareentwicklung durchgeführt.

Im weiteren Verlauf wird in Zweierteams an der Umsetzung der eigenen App gearbeitet.

Zum Schluss haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre erstellte App der Gruppe vorzustellen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Aktuell stehen keine freien Termine zur Verfügung!

Zielgruppe: Sekundarstufe I ab Klasse 7 + Sekundarstufe II ab Klasse 10
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: dienstags, 9.00 – 13.00

Ein ganz praktischer Workshop, bei dem jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen Blinky anfertigt und mit nach Hause nehmen kann.

In diesem Workshop geht es auch um die Betrachtung von Digitaltechnik und die Beantwortung der Frage: Wo finden wir Elektronik?

Die grundlegenden Bauteile von Elektronikschaltungen betrachten wir sowohl gemeinsam als auch in Kleingruppen und klären die hierzu aufkommenden Fragen:

  • Leiterplatinen: Was ist das?, Wie stellt man sie her?
  • Widerstände: Was sind Widerstände?, Worin besteht ihre Funktionsweise?, Wie unterscheidet man Widerstände?, Was ist die Einheit für Widerstände?, Woraus bestehen Widerstände?, Wo finden sich im Alltag welche Widerstände?
  • Kondensatoren: Was ist ein Kondensator?, Wie werden Kondensatoren definiert?, Wie funktionieren sie?, Welche Kondensatoren gibt es?, Wo werden Kondensatoren im Alltag genutzt?, Woraus bestehen sie und wie werden sie hergestellt?, Welche Messgrößen sind für Kondensatoren wichtig?
  • Leuchtdioden: Was ist eine Diode?, Wie funktionieren sie?, Wo finden sich Dioden im Alltag und wofür werden sie genutzt?, Aus welchen Materialien werden sie hergestellt?, Welche Messgrößen sind für Kondensatoren wichtig?

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Aktuell stehen keine freien Termine zur Verfügung!

Zielgruppe: Sekundarstufe I ab Klasse 5 + Sekundarstufe II ab Klasse 10
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: donnerstags und freitags, 9.00 – 13.00

Computerspiele zu programmieren ist kompliziert und dauert lange? Das muss nicht sein: Bei uns können Schülerinnen und Schüler innerhalb von vier Stunden eigene Computerspiele designen und mit Scratch 2 programmieren.

Mithilfe vieler Beispiele und einer Einführung in die Software Scratch 2 haben am Ende des Workshops alle Schülerinnen und Schüler spielerisch erlernt, worauf es bei der Programmierung ankommt.

Das einmal gelernte, lässt sich schnell auf andere Programmiersprachen übertragen. Logisches Denken und eine Menge Kreativität führen schnell zum Erfolg. 

Die Schülerinnen und Schüler können zu Hause oder in der Schule weiter programmieren. Die verwendete Software, Scratch 2, ist nämlich kostenlos und muss nur einmal heruntergeladen werden. Sie kann dann sogar offline verwendet werden. Eine Nutzung im Browser, ohne herunterladen, ist auch möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Anmeldeformular

* = Pflichtfeld

Mit der Terminanfrage für einen Workshop erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Bearbeitung der Terminanfrage und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgruppe: Sekundarstufe I Klasse 7 und 8
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: freitags, 9.00 – 13.00

Der Workshop „Technischer Journalismus“ verbindet die Schulfächer Physik, Deutsch und Kunst. Praktisches Wissen zu Energie, sprachliche Gestaltung eigener Texte und filmische/fotografische Gestaltungsmittel werden vortrefflich miteinander verknüpft. Begleitet wird der Workshop durch Studierende des Studienganges „Technische Redaktion“, die sich in ihrem Studiengang unter anderem mit Bauanleitungen beschäftigen.

Wichtige Requisiten in diesem Workshop sind Holzspatel, die wir zu verschiedenen Stick Bombs zusammenstecken. Die halten ohne Kleber oder ähnliches, nur aufgrund physikalischer Phänomene und entladen sich durch kurzes Antippen.

Inhalt unseres Workshops wird sein, verschiedene Stick Bombs zu bauen und Bauanleitungen für diese zu schreiben.

Die Schüler_innen vergleichen Bauanleitungen miteinander und entdecken Vor- und Nachteile. Schreiben, filmen oder fotografieren Anleitungen mit logischen Reihenfolgen und entdecken die Wichtigkeit von verständlichen Anleitungen.

Die Schüler_innen erlernen den Bau der Stick Bombs und erleben Physik im Alltag. Begriffe wie Kraft, potentielle und kinetische Energie, Biegemoment und Reibung werden auf sehr unterhaltsame Art erlebt und deutlich gemacht.

Alle Materialien, wie Tablet und Laptop werden gestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Aktuell stehen keine freien Termine zur Verfügung!

Zielgruppe: Sekundarstufe II ab Klasse 10; maximal 20 Schülerinnen und Schüler
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: donnerstags und freitags, 9.00 – 13.00

Roboterarme sind aus der Produktion von z.B. Autos nicht mehr wegzudenken. Der Roboter DOBOT ist ein Roboterarm im Miniformat. Er arbeitet aber wie ein Großer!. 

Das Programmieren und Steuern dieser Miniatur-Fabrik-Roboter wurde denen in der Industrie nachempfunden.

Die Schülerinnen und Schüler bekommen in diesem Workshop Einblicke in die Technik und das Programmieren von Roboterarmen. Sie treten in Teams gegeneinander an, um schnellstmöglich einen Produktionsprozess zu planen und abzuschließen. Dabei gibt es verschiedene Techniken und Strategien, den Roboter zu programmieren und auszurüsten.

Gemeinsam wagen wir einen Blick in die Zukunft, in der das Internet of Things (IoT) die Kommunikation der Maschinen untereinander ermöglicht und der Mensch als Kontrollinstanz die Digitale Transformation beherrschen muss.

Ein anschauliches Beispiel für die Industrie 4.0 ist die Modellfabrik der Hochschule Hannover, die im Anschluss an den Workshop besichtigt werden kann. Dort lernen Studierende, am praktischen Modell, die Abläufe in einer beispielhaften Fabrik kennen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Anmeldeformular

* = Pflichtfeld

Mit der Terminanfrage für einen Workshop erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Bearbeitung der Terminanfrage und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgruppe: Sekundarstufe I nur Klasse 5
Ort: Standort Bismarckstraße
Zeit: donnerstags und freitags 9.00 – 12.00

Schülerinnen und Schüler nutzen täglich Computer oder Smartphone ohne zu ahnen, wie diese funktionieren. In diesem Workshop lernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Informatik kennen und erfahren, wie Computer „denken“ und sogar Aufgaben lösen.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich gruppenweise Wissenswertes über Codes, Verschlüsselung und Geheimsprachen, lernen Binärzahlen kennen und die Automatentheorie verstehen. Erstaunlicherweise genauso wie ein Computer, doch völlig ohne Computer.

Die in der eignen Gruppe erarbeiteten Ergebnisse werden am Ende des Workshops dem Rest der Klasse präsentieren.

Scheinbar komplizierte algorithmische Abläufe werden verständlich vermittelt und logisches Denken mit sofortigem Erfolg belohnt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für einen Workshop grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft der Klasse möglich ist!

 

Anmeldeformular

* = Pflichtfeld

Mit der Terminanfrage für einen Workshop erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben für die Bearbeitung der Terminanfrage und zur Kontaktaufnahme verwendet werden. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgruppe: Sekundarstufe II ab Klasse 11
Ort: digital
Zeit: nach Wunsch

Wir unterstützen Ihr Berufsorientierungsangebot mit einem kompetenten und hochaktuellen neuen Workshop.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet immer weiter voran und momentan sind Personen auf dem Arbeitsmarkt gesucht, die jetzt erst ausgebildet werden müssen. Doch welches MINT-Studienfach passt zu wem und noch viel verwirrender ist das riesengroße Angebot an Universitäten und Hochschulen. Wir bieten Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten und stellen sowohl alt bewährte und völlig aktualisierte, als auch gänzlich neue Studiengänge vor. Die Hochschule Hannover bietet in der Studieneingangsphase sogar die Möglichkeit zu einem Orientierungssemester, um letzte Sicherheit zu erhalten.

In dem spannenden Workshop bekommen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in unsere MINT-Studiengänge und erfahren, worum es inhaltlich geht.

Anschließend treffen sie im digitalen Infocafe auf Studierende unserer Hochschule und erleben, wie das Studium abläuft und was die Beweggründe für ein MINT-Studium waren. Dabei erzählen unsere Studierenden aus erster Hand und verraten ihre persönlichen Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Studium.

Fragen stellen ist natürlich jederzeit möglich und vielleicht möchten die Schüler_innen sich für ein MINT-Mentoring in den anschließenden Ferien mit den Studierenden verabreden.

Ablauf

  • 09:00 – 9:15 Willkommen in Projekthaus Zukunft MINT
  • 09:15 – 11:15 Workshop „Berufsbild ING“
  • 11:15 – 11:45 Pause
  • 11:45 – 12:45 Infocafe mit MINT-Studierenden
  • 12:45 – 13:00 Goodbye

Anmeldung

Sie haben Interesse an diesem Angebot, dann schreiben Sie uns gerne an zukunft-mint@hs-hannover.de

[1] Gerne können Sie mit uns auch eine spätere Anfangszeit vereinbaren, um beispielsweise Sparpreise der Deutschen Bahn (das Niedersachsenticket gilt ab 9 Uhr) wahrzunehmen.

[2] Für den gewünschten Workshop gibt es aktuell keine freien Termine mehr?
Dann melden Sie sich doch einfach für unseren Newsletter an, über die wir Sie informieren, sobald neue Termine zur Verfügung stehen.

News

Neuigkeiten im Überblick

Alle News