Alle machen MINT

Beim Projekt „Alle machen MINT“ handelt es sich um ein einwöchiges „Studium auf Probe“ an der Hochschule Hannover für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II (Jahrgang 11 und 12). Die Schülerin bzw. der Schüler wählt einen Studiengang aus dem MINT-Bereich und begleitet eine Studentin oder einen Studenten dieses Studienganges im Studienalltag. Die Schülerinnen und Schüler nehmen in Begleitung ihrer Mentorin bzw. ihres Mentors aus dem jeweiligen Studiengang als Gäste an Vorlesungen, Seminaren und Laboren teil. Die Mentorinnen und Mentoren stehen auch nach Abschluss des „Schnupperstudiums“ als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • können sich detailliertes Bild vom Studiengang und möglichen Vertiefungsfächern bzw. Alternativen machen,
  • erleben, dass sie nicht in allen Fächern bereits vor Beginn des Studiums perfekt sein müssen (Hemmschwellen werden abgebaut),
  • können sich ein Bild von der Atmosphäre an der Hochschule Hannover und der Ausstattung der Räume machen,
  • knüpfen Kontakte zu Studierenden und Lehrenden der Hochschule Hannover,
  • erleben den Studienalltag (auch in Lerngruppen, Tutorien und Seminaren) eines MINT-Fachs,
  • erleben, wie sie während eines MINT-Studiums Lerninhalte aus der Schule praktisch einsetzen.

Die nächste Möglichkeit für die Teilnahme an „Mädchen machen MINT“ besteht in den Osterferien 2017 (10. bis 21. April).

Die Teilnehmerinnen begleiten eine Studentin – nach Absprache – 3 bis 5 Tage lang. (Wochenenden und Feiertage sind davon ausgenommen.)


Wenn Sie dieses Angebot interessiert, wenden Sie sich bis zum 01.04.2017 gerne an Ursula Stürmer (ursula.stuermer at-zeichen hs-hannover.de).