Studierende in Schulen

Was ist eigentlich nach dem Abi? Und was kommt überhaupt im Studium auf mich zu? Passt ein MINT-Studiengang zu mir?

Diese Fragen stellen sich selbst noch Schüler/innen, die schon kurz vor dem Abitur stehen. Oft wissen sie nicht, an wen sie sich mit ihren Fragen wenden können. Aus diesem Grund schrecken viele Schüler/innen oft vor den MINT-Studiengängen zurück. Dies soll sich ändern, denn wer kann diese Fragen nicht besser beantworten als MINT-Studierende, die genau vor denselben Problemen standen und diese erfolgreich gemeistert haben?

Studierende aus unseren Fakultäten:

  • Elektro- und Informationstechnik,
  • Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik und
  • Wirtschaft und Informatik

kommen in den möglichen Unterrichtsstunden in die Schulen und halten eine kleine Kurzpräsentation über ihren eigenen Weg zum Studium und was ihren Studiengang ausmacht. Die Studierenden kommen in Gruppen von 2 bis 3 Studierenden, je nach Wunsch. Gerne vertreten die Studierenden die MINT-Studiengänge der Hochschule Hannover auf Berufsorientierungstagen und stehen den Schüler/innen beratend zur Seite.

  • Muss man ein Mathe- und Physikass sein, um ein ingenieurwissenschaftliches Studium zu absolvieren?
  • Welche Berufsfelder verbergen sich z.B. hinter dem Studiengang Technische Redaktion oder Lebensmittelverpackungstechnologie?
  • Was macht man als Wirtschaftsingenieur/in für Maschinenbau?
  • Welche Berufschancen hat man mit dem Studium der angewandten Informatik?

Dies sind nur einige Aspekte, die von unseren Studierenden im direkten Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern erörtern. Und nicht zuletzt:

  • Was unterscheidet das Studium an der Hochschule vom Studium an der Universität?

Praxisnähe, strukturierte Lernumgebung und viel persönliche Betreuung spielen an der Hochschule eine große Rolle.


Sie möchten, unsere MINT-Studierenden als Gäste an Ihrer Schule?
Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir kommen mit unseren Studierenden gern zu Ihren Berufsorientierungstagen!