Zielsetzung

Derzeit sind die Studienmöglichkeiten und Berufsaussichten im MINT-Bereich so gut wie nie. Besonders fĂŒr MĂ€dchen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten und Projekten sich den MINT-FĂ€chern zu nĂ€hern. Trotzdem entscheiden sich nach wie vor nur wenige SchĂŒlerinnen fĂŒr einen entsprechenden Studiengang.

Die Hochschule Hannover hat es sich zum Ziel gesetzt mehr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler als Studierende fĂŒr die ingenieurwissenschaftlichen StudiengĂ€nge zu gewinnen. Aus diesem Grund haben die drei MINT-FakultĂ€ten FakultĂ€t I Elektro- und Informationstechnik, FakultĂ€t II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik sowie die Abteilungen Angewandte Informatik und Wirtschaftsinformatik der FakultĂ€t IV gemeinsam das Zukunftslabor MINT ins Leben gerufen.

FĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sowie deren LehrkrĂ€fte werden von diesem fortlaufend Projekte und Aktionstage angeboten und Kooperationen mit Schulen gefördert.

Zielgruppe

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler

  • SchĂŒlerinnen und SchĂŒler mit Fachhochschulreife (Sek.II)
  • Absolventen von Fachschulen, Studiums-Interessierte mit Berufsausbildung
  • SchĂŒlerinnen und SchĂŒler (Sek.I)
  • GrundschĂŒlerinnen und -schĂŒler

Lehrerinnen und Lehrer

  • LehrkrĂ€fte der Sek. I und Sek. II
  • GrundschullehrkrĂ€fte
  • Fachpersonal aus Kita und Hort

Zielsetzung

  • Erhöhung der Frauenquote bei den Studierenden
  • Bekanntmachung der StudiengĂ€nge und Berufsbilder der MINT – FakultĂ€ten
  • Motivation von SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern MINT- StudiengĂ€nge zu wĂ€hlen